Die hl. Martinskirche

Die hl. Martinskirche

Im nördlichen Teil des Diokletianspalastes, in der Mauer direkt über dem Goldenen Tor, befindet sich die frühchristliche Kirche des hl. Martins. Das heutige Aussehen ist die Replik der originalen Kirche aus dem 6. Jahrhundert, mit einer vorromanischen Altartrennwand aus dem 11. Jahrhundert. Diese kleinste und eine der ältesten Kirchen in Split ist nur 1,64 Meter breit und 10 Meter lang und fällt sicher unter die am besten erhaltenen sakralen Objekte der Antike. Ursprünglich diente der Raum in dem diese Kirche untergebracht ist als römischer Wächterdurchgang zum Schutz des nördlichen Eingangs in den Palast.

Teilen:

Besondere

Newsletter abonnieren